Lifelong Learning Programme

This project has been funded with support from the European Commission.
This material reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein

Also available in:

"I Am Not Scared" Project

Homepage > Database > Publication List

Database

TITLE OF DOCUMENT:

500.000 Mobbingfälle an Deutschlands Schulen pro Woche - Deutsches Kinderhilfswerk und Seitenstark starten bundesweite Anti-Mobbing-Aktion

NAME OF AUTHOR(S):

Seitenstark – Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten

NAME OF PUBLISHER:

Seitenstark – Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten

LANGUAGE OF DOCUMENT:

German

LANGUAGE OF THE REVIEW:

German

KEYWORDS:

Bullying

DOCUMENT TYPOLOGY:

Report

TARGET GROUP OF PUBLICATION:

Parents, Teachers, Young People.

SIZE OF THE PUBLICATION:

1 - 20 pages

DESCRIPTION OF CONTENTS:

Der Artikel „500.000 Mobbingfälle an Deutschlands Schulen pro Woche - Deutsches Kinderhilfswerk und Seitenstark starten bundesweite Anti-Mobbing-Aktion“ informiert über einen durch das Deutsche Kinderhilfswerk in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten, bekannt als „Seitenstark“, ins Leben gerufene Schulwettbewerb aus dem Jahr 2007, bei dem es darum geht clevere Ideen gegen Mobbing zu finden. Grund dafür ist die ständig steigende Zahl von Mobbingfällen in deutschen Schulen – die Münchner Professorin Mechthild Schäfer geht von nicht weniger als 500 000 Fällen pro Woche aus. Der Wettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche, die ihre Ideen frei gestalten können, zum Beispiel in Form von Filmen, Kunstobjekten, Theaterstücken oder auch Lieder zur Thematik. Partner der Anti-Mobbing Aktion des Netzwerks Seitenstark sind neben dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem Zentrum für empirische pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau die AOK, die die Aktion im Rahmen ihrer Initiative „Gesunde Kinder, gesunde Zukunft“ unterstützt, sowie Lehrer-Online und der Bundeselternrat. Neben dem Wettbewerb werden Kinder, Lehrkräfte und auch Eltern über das Internet zum Thema Mobbing befragt, genauer gesagt, in wie weit sie selbst schon Erfahrungen sammeln konnten, sei es als Täter oder als Opfer. Verantwortlich für die Entwicklung und die Auswertung der Fragebögen ist das Zentrum für empirische pädagogische Forschung (zepf). Auf der Internetseite www.mobbing.seitenstark.de können außerdem Mobbing-Erfahrungen in verschiedenen Foren berichtet werden und für Opfer von Mobbing gibt es hier auch eine Reihe aufgelisteter Beratungsstellen, an die sie sich notfalls wenden können.

REVIEWER’S COMMENTS ON THE DOCUMENT:

Wir haben den Artikel „500.000 Mobbingfälle an Deutschlands Schulen pro Woche - Deutsches Kinderhilfswerk und Seitenstark starten bundesweite Anti-Mobbing-Aktion“ ausgewählt, da er verdeutlicht, dass die Thematik „Mobbing“ in Deutschland bereits sehr ernst genommen wird und das es schon Organisationen gibt, die Projekte zu diesem Thema starten. Es wird gezeigt, dass es sehr wichtig ist ein Bewusstsein für die Problematik zu schaffen, sowohl in unserer Gesellschaft als auch besonders in den Köpfen von Kindern und Jugendlichen. Je mehr diese über Mobbing nachdenken und sich mit der Thematik auseinandersetzen, desto besser können sie ein Verständnis für Mobbing-Situationen entwickeln und sich auch besser vorstellen was es bedeutet gemobbt zu werden. Nur so kann dafür gesorgt werden, dass die Mobbing-Fälle an Schulen längerfristig reduziert werden.

NAME OF THE REVIEWING ORGANISATION:

Zepf

I Am Not Scared Project
Copyright 2017 - This project has been funded with support from the European Commission

Webmaster: Pinzani.it